Der neue Wein der Landfrauen

Am 21. September 2008 kredenzten die Landfrauen Neuen Wein um den Lebensfreude-Brunnen an der Dalberghalle. Wer die Landfrauen kennt, weiß, dass es nicht nur den Wein, sondern immer auch Leckeres zu Essen gibt.
Hier schient die Vorsitzende der Landfrauen Essingen, Ruth Frey, sich zu fragen, ob man wirklich auch genug an Speisen habe.
Noch sind die Damen frisch und ausgeruht, aber wenig später kamen die ersten Gäste und der Strom sollte nicht mehr abreissen.
Aber vor dem Essen haben die lieben Landfrauen das Bezahlen gesetzt, was …
… angesichts der Köstlichkeiten, die Pia Fischer aus der Küche brachte, gern geschah.
Der Clubraum der Dalberghalle war angesichts des zwar warmen, aber dennoch wechselhaften Wetters, ein gern besuchter Ort.
Monika Dörr hielt standhaft den ganzen Tag die Kasse besetzt.
"Der Kleine Prinz" wurde von seiner Mutter versorgt. Hat ihm sicherlich geschmeckt.
Was ausgegeben wurde, musste auch wieder eingesammelt werden.
Der Vorsitzende des Prot. Kirchenbauverein Essingen e.V., Dieter Kampmann, verabschiedet sich.
Viele blieben noch bis in den Abend. Das milde Wetter machte es möglich.
Auch die Vorsitzende der Katholischen Frauen, Luise Kuntz, ließ sich den Neuen Wein schmecken.
Wie man sieht, schmeckts auch hier. Prost!
Emil, jetzt aber nach Hause! Oder gibt´s noch ein Weinchen?
Wo Wilma ist, ist Wally nicht weit. Links hinter dem Brunnen mit der roten Jacke.
Nana, wird doch nicht auseinander gehen? Sieht aber nur so aus.
Und last but not least, auch der Vorsitzende des VfL Essingen, Norbert Ullmer, hat sich blicken lassen. Offenbar gefiel´s, oder?
Zur Archivübersicht          -          Zurück zur Startseite